Gegen den Strom Schwimmen

Nicht-medikamentöse Schmerzbehandlung.

Im Bereich der Schmerzbehandlung und der Behandlung orthopädischer Begleiterkrankungen hat die Physikalische Therapie insbesondere bei Parkinsonpatienten einen hohen Stellenwert und ermöglicht oftmals erst die Teilnahme an aktiven Therapieformen. Hier kommen detonisierende Maßnahmen (Fangoanwendungen, Massagen, hydroelektrische Bäder), Kälte- und Wärmeanwendungen sowie Strombehandlungen zur Anwendung. Darüber hinaus ist der Wert bestimmter physikalisch-medizinischer Maßnahmen bei internistischen Erkrankungen (z.B. Inhalationen) und auch für das psychische Wohlbefinden nicht zu unterschätzen. Die Bewegung unterstützend sind physiotherapeutische Behandlungen in Einzel-und Gruppentherapie in unserm Schwimmbad mit Gegenstromanlage.